Aktuelles

Ihre Diakonie-Station für ambulante Pflege und Betreuung zu Hause.

Sie suchen kompetente Pflege und Unterstützung? Uns können Sie vertrauen. Die elf Berliner Diakonie-Stationen des Diakonie-Pflege Verbundes Berlin sind ganz in Ihrer Nähe.

Mit rund 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählen wir zu den größten ambulanten Pflegeanbietern in Berlin. Derzeit versorgen wir ca. 1.800 Menschen in allen Stadtbezirken. Gerne kommen wir auch zu Ihnen nach Hause und unterstützen Sie, wo Hilfe gebraucht wird. Nehmen Sie ganz einfach Kontakt zu uns auf, wir melden uns zügig zurück.

Geschäftsstelle befindet sich in der Zossener Str. 24 in Berlin Kreuzberg.

Mehr als nur gewohnt - wir wollen in „sorgenden Gemeinschaften“ leben.
Zufriedenheit, Wohlergehen und Glück haben viel damit zu tun, ob die Menschen sich in ihrem Wohnumfeld wohlfühlen und sich mit ihrem Wohnort oder Wohnviertel identifizieren. Zusammen mit der Diakonie-Station Mitte und der Wohnungsbaugenossenschaft „Am Ostseeplatz“ eG schaffen wir eine Haus- und Wohngemeinschaft in der Lynarstraße in Berlin Wedding, in der Menschen zufrieden zusammenleben. Interessierte Angehörige, Mieter und Mitarbeiter*innen finden hier Informationen zum aktuellen Stand.
Zu Besuch im Wohnheim für ältere, obdachlose Männer. Mitarbeitende der Geschäftsstelle unterstützten sie im "Monat der Diakonie".
Bewohner der Nostitzstraße mit Jutta Berger-Knapp (Geschäftsführerin)
Mitarbeiter*innen aller Abteilungen der Geschäftsstelle initiierten ein gemeinsames Grillfest für die Männer in der Nostitzstraße. Geschäftsführerin Jutta Berger-Knapp sagt dazu: "Wir verbrachten sehr interessante Stunden mit den Bewohnern der Nostizstraße. Die Verbundenheit der Pflegekräfte, die die Bewohner betreuen ist groß. Darüber freuen wir uns sehr und wissen, dass unser Engagement hier am richtigen Platz ist."
IM SEPTEMBER WIRD´S BUNT
Jenny Pieper-Kempf (Öffentlichkeitsarbeit) und Ronny Köhn (Einsatzleiter der Diakonie-Station Pankow) zum Diakoniegottesdienst im Kirchenkreis Berlin Nordost / Friedenskirche Niederschönhausen
Viele Diakonie-Stationen haben sich anlässlich dieses Datums einiges einfallen lassen. Denn es geht um nichts Geringeres als um uns ALLE! Die vielfältige Arbeit, die von Haupt- und Ehrenamtlichen in den Diakonie-Stationen und Gemeinden geleistet wird, soll für einen Monat im Mittelpunkt der Öffentlichkeit stehen. Den Auftakt geben die Diakonie-Station Mitte und Pankow.
Können wir bleiben?
Der Tagesspiegel
Diese Frage stellte der Tagesspiegel in einem Artikel der vergangenen Sonntagsausgabe und weist auf eine massive Ungerechtigkeit hin. Ehemals geflüchtete Menschen arbeiten hier in sogenannten Mangelberufen, sind meist unabhängig von Transferleistungen und dennoch von der Abschiebung bedroht. Wie kann so etwas sein? Das fragen wir uns auch! Interviewt wurde u.a. unsere Mitarbeiterin Rezarta, die aus dem Kosovo stammt und 2015 nach Deutschland kam. Nach bestandenem Qualifizierungskurs für geflüchtete Menschen in der Pflege, absolviert sie derzeit eine Ausbildung zur Altenpflegerin in der Diakonie-Station Rahnsdorf.
Mit Sonnengruß, Kobra und Baum entspannt in den Feierabend
YOGA für alle! Die Diakonie-Station Rahnsdorf macht´s möglich und bietet seit kurzem YOGA an. Alle Mitarbeiter*innen sind herzlich eingeladen, Sonnengruß, Kobra, Krieger, Hund bis hin zu Dreieck und Baum als Entspannungstechniken zu erlernen. Diese Übungen straffen und kräftigen nicht nur den Körper, sondern beinhalten auch meditative Elemente, die zu Gelassenheit und Ausgeglichenheit führen und das ist für uns Pflegekräfte besonders wichtig. Raico Pschichholz ist u.a. Einsatzleiter in der Diakonie-Station Rahnsdorf und berichtet wie es läuft.
Schön was zu lesen im Jahresbericht 2017
Wer noch eine spannende Lektüre für die Sommerzeit sucht, ist hier genau richtig. Der Jahresbericht 2017 des Diakonie-Pflege Verbundes Berlin gibt einen spannenden Rückblick über das, was im vergangenen Jahr passiert ist. Außerdem stellen sich drei Mitarbeiter*innen aus den Diakonie-Stationen Tiergarten, Pankow und Hellersdorf / Marzahn vor. Entwicklungen, Strukturen und Trends zeigt der Bericht auf. Für Interessierte gibt es den Download hier.
Macht Sinn: ein Ehrenamt in der Diakonie Haltestelle
Diakonie Haltestelle Lichtenberg
Matthias Koppin ehrenamtlicher Mitarbeiter der Diakonie Haltestelle Lichtenberg
Unsere Diakonie Haltestellen leben vom Engagement ehrenamtlicher Mitarbeiter*innen und stehen damit in besonderer Weise für Menschlichkeit und Nächstenliebe. In unserem neuen Film erklärt Matze (56), was die Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen so besonders macht und warum er sich für die Diakonie Haltestelle Lichtenberg begeistert. Schau doch mal rein und vielleicht können wir Dich bald dort begrüßen. Sei Teil von etwas besonderem. Diakonie Haltestellen in Berlin.
Unsere Außenbezirke haben´s in sich
Diakonie-Station Rahnsdorf
Wer wünscht sich das nicht bei der Hitze: Pflegetour zu Ende, endlich Feierabend, ab zum nächsten Badesee und Füße hoch. In der Diakonie-Station Rahnsdorf läuft das genau so. Der Müggelsee liegt einen Katzensprung entfernt und nach Dienstende geht’s ab ins kühle Nass. Da lässt sich die Hitze bestens ertragen. Unsere Diakonie-Stationen bieten in den Berliner „Außenbezirken“ Lankwitz, Steglitz, Friedrichsfelde, Rahnsdorf oder Hellersdorf super Pflegeteams und tolle Erholungsmöglichkeiten nach der Tour.
MIT UNS! Führungs- und Leitungskräfte unserer Diakonie-Stationen auf der Klausurtagung 2018
Pflegedienstleitungen mit ihren Stellvertretungen, Geschäftsführung, Personal, QM und ÖA auf der Klausurtagung 2018
Leitungskraft im Diakonie-Pflege Verbund zu sein bedeutet, Menschen in ihrer Arbeitswelt mit Leidenschaft, Offenheit und Respekt zu begegnen. Die Klausurtagung 2018 bot Pflegedienstleitungen, ihren Stellvertretungen, der Geschäftsführung und den Abteilungen Personal-, Qualität- und Öffentlichkeitsarbeit Raum und Zeit für einen gemeinsamen Austausch. Unser Thema ist und bleibt die Gewinnung neuer Mitarbeiter*innen und Talentförderung von bestehendem Personal.
WIR SUCHEN DIE GUTEN! KOMM INS TEAM DIAKONIE!
KOMM INS TEAM DIAKONIE!
Kennst Du diese Karte schon? Trage deinen eigenen Namen und den einer Person, die du als neue(n) Mitarbeiter*in empfiehlst, auf der Karte ein. Die empfohlene Person heftet die Karte an ihre Bewerbung und wir sehen, wer vermittelt hat. Für dein Engagement gibt es natürlich etwas zurück. Ab 04. Mai 2018 in Deiner Diakonie-Station des Diakonie-Pflege Verbundes Berlin. #AktionstagPflege #PflegeMitDir