„Ja, wir müssen dort hin wo Leben ist. Denn wir sind ja noch da!“

Schöne Momente gemeinsam erleben. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer unterstützen Menschen mit Pflegebedarf im Alltag

Diakonie Haltestelle Kreuzberg
Don S. ehrenamtlicher Zeitschenker der Diakonie Haltestelle, hat viel Freude beim Tanzen mit Christa T.
07.12.2017

„Ja, wir müssen dort hin wo Leben ist. Denn wir sind ja noch da!“ Wahre Worte einer 83-jährigen Frau, als Antwort auf meine Frage, ob Sie mit uns zum Tanztee gehen möchte.

Lebendige, freudvolle Momente sind kostbar und dieser Wunsch bleibt auch im Alter bestehen, gewinnt gar von Jahr zu Jahr an Bedeutung. Neben gemeinsamen Kaffeetrinken oder Kartenspielen mit einem liebgewonnen Menschen, können auch die Teilnahme an Angeboten wie Tanztee, Gottesdienst, Museum, Theater uvm. dazugehören.

Kommt im Laufe des Lebens eine Pflegebedürftigkeit hinzu, ist es in der Tat keine Selbstverständlichkeit Teil dieser Aktivitäten und Veranstaltungen zu sein. Gerade in schweren Lebenslagen sind die wertvollen Momente gezählt. Mit der Diakonie Haltestelle unterstützen wir genau dies.

Wir treffen uns regelmäßig, alle zwei Wochen am Mittwoch von 15.00 bis 17.00 Uhr in den Gemeinderäumen zum Kaffee, fahren 1x Monat zum Tanztee und machen weitere kleine Ausflüge.

Die tragende Säule dabei sind viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus dem Kiez. Es ist beeindruckend, wie engagiert Menschen füreinander da sind, sich Kraft geben und Lebensfreude in den Alltag bringen.

An dieser Stelle, ein herzliches Dankeschön an das Ehrenamtsteam der Diakonie Haltestelle für ihr großartige Engagement.
Ihre Kathrin Strumpf