Mit Sonnengruß, Kobra und Baum entspannt in den Feierabend

YOGA für alle! Die Diakonie-Station Rahnsdorf macht´s möglich und bietet seit kurzem YOGA an. Alle Mitarbeiter*innen sind herzlich eingeladen, Sonnengruß, Kobra, Krieger, Hund bis hin zu Dreieck und Baum als Entspannungstechniken zu erlernen.

29.08.2018

Diese Übungen straffen und kräftigen nicht nur den Körper, sondern beinhalten auch meditative Elemente, die zu Gelassenheit und Ausgeglichenheit führen. Und das ist beim unserem Pflegeberuf besonders wichtig. Raico Pschichholz arbeitet u.a. als Einsatzleiter in der Diakonie-Station Rahnsdorf und beantwortete kurz ein paar Fragen dazu.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen in euer Station Yoga anzubieten?

Seit dem 01.06.2018 haben wir im Serviceteam und Alltagsbegleitung eine neue Kollegin. Sie ist von Hause aus Yoga- und Pilatestrainerin. Da kam die Idee auf. Vorher haben wir uns auch schon Gedanken gemacht. Ich habe übrigens zum Thema betriebliche Gesundheitsförderung im der ambulanten Pflege meine Diplomarbeit geschrieben.

Seit wann gibt es den Kurs?

Seit August bieten wir diesen Kurs an

Und wie viele Mitarbeiter*innen nehmen teil?

Es dürfen alle teilnehmen. Im Schnitt sind wir 5 Mitarbeiter*innen. Maximal zehn dürfen dabei sein.

Wie ist das Feedback?

Sehr gut. Manche Mitarbeiter*innen kommen sogar in ihrem Frei zum Yoga.

Findet es in oder nach der Arbeitszeit statt?

Wir bieten beide Varianten an. Teilweise 10.30 oder 13.30. Somit ist es jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter möglich daran teilzunehmen.

Meinst Du das dieses Angebot auch für andere Diakonie-Stationen externe Unternehmen interessant könnte?

Ja unbedingt. Pflegekräfte aus anderen Diakonie-Stationen haben schon Interesse bekundet. Es sind auch externe Unternehmen herzlich eingeladen. Die Termine haben zum Beispiel Renafan und der ambulante Hospizdienst per Mail erhalten. Sie sind herzlich willkommen mit uns gemeinsam zu entspannen und etwas für die Gesunderhaltung zu tun.

Ich bedanke mich für das kurze Interview. Möchtest Du sonst noch etwas dazu sagen?

Ich bin stolz, dass wir das unseren MA anbieten können und das sie es annehmen. Es ist mehr als nur gesundheitsfördernd und-erhaltend. Es macht Spaß und das Team wächst enger zusammen.

Das klingt großartig und wird hoffentlich bald in mehreren Diakonie-Stationen Anklang finden. Herzlichen Dank an Raico Pschichholz