Diakonie-Station Hellersdorf / Marzahn auf den 14. Sozialtagen im Eastgate Berlin

Am vergangenen Wochenende fanden zum 14. Mal die Sozialtage des Bezirks Marzahn-Hellersdorf im EASTGATE Berlin statt.

29.01.2019

Auch die Diakonie-Station Hellersdorf-Marzahn und der Mobilitätshilfedienst der Diakonie informierte Bürger*innen aus dem Stadtteil über unsere Angebote. Uta Richter ist stellv. Pflegedienstleitung, war vor Ort und beriet zusammen mit ihrer Kollegin rund um das Thema ambulante Pflege, ambulant betreute Wohngemeinschaften und die Diakonie Haltestelle, welche sich schwerpunktmäßig mit dementiell erkrankten Menschen beschäftigt.

Initiiert wurden die Sozialtage von der Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Soziales und Facility Management Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf / Berlin Juliane Witt.

Der einst junge Bezirk Hellersdorf / Marzahn verändert sich seit Jahren. Es gibt zunehmend ältere, pflegebedürftige Menschen, die auf Unterstützung zu Hause angewiesen sind. Als evangelischer Pflegedienst hatte es die Diakonie-Station Hellersdorf/ Marzahn vor Ort nicht immer leicht. Eine Zugehörigkeit zur evangelischen Kirche ist in diesem Bezirk eher selten. Trotzdem schätzen die Menschen die Arbeit der Diakonie-Station, was z.B. die steigende Zahl der Pflegekund*innen zeigt.

"Es hat wieder viel Spaß gemacht, sich mit den Bürger*innen aus dem Kiez auszutauschen und sie zu beraten. Wir freuen uns auf das nächste Mal." sagt Uta Richter.

Bildergalerie hier