Elektro-Mobilität auf Pflegetour dank GlücksSpirale

Wer hätte das gedacht? Wir haben Glück gehabt und wurden von der Lottogesellschaft GlücksSpirale mit einer großzügigen Spende bedacht. Herzlichen Dank!

06.06.2019

Den Diakonie-Stationen Steglitz und Kreuzberg wurde jeweils ein Smart EQ fortwo mit Elektromotor geschenkt. Mit diesen Autos werden unsere Pflegekräfte komfortabler und vor allem umweltfreundlicher in Berlin unterwegs sein. Das kommt allen zu Gute. Die durchschnittliche Reichweite des Smart EQ fortwo beträgt 160 Kilometern pro Ladeeinheit.

„Eine nachhaltige Mobilität in der ambulanten Pflege wird uns auch weiter beschäftigen, denn als diakonisches Unternehmen wollen wir unsere Verantwortung wahrnehmen. Die Starthilfe dazu gab uns die GlücksSpirale. Dank ihrer Förderung eröffnet sich für uns ein neuer Weg, den es zu verfolgen gilt.“, sagt Jutta Berger-Knapp, Geschäftsführerin im Diakonie-Pflege Verbund Berlin. Den Pflegekräften wünscht sie viel Spaß mit dem neuen Fahrgefühl.

Die GlücksSpirale fördert die Wohlfahrt

Viele Projekte und Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege werden von der Rentenlotterie unterstützt. Dabei sind die Förderprojekte so unterschiedlich wie die Menschen selbst: Von Angeboten für Kinder und Jugendliche über Betreuungsdienste für schwerbehinderte Menschen bis hin zu Beratungsstellen für Wohnungslose fördert die GlücksSpirale verschiedenste soziale Projekte, die Menschen direkt helfen und ihnen neue Chancen bieten. Bereits seit 1976 kann die Wohlfahrt auf die Unterstützung der GlücksSpirale zählen.