Mehr als nur gewohnt - wir wollen in „sorgenden Gemeinschaften“ leben.

Zufriedenheit, Wohlergehen und Glück haben viel damit zu tun, ob Menschen sich in ihrem Wohnumfeld wohlfühlen und sich mit ihrem Wohnort oder Wohnviertel identifizieren. Wir wollen zusammen mit der Diakonie-Station Mitte und der Wohnungsbaugenossenschaft „Am Ostseeplatz“ eG eine Haus- und Wohngemeinschaft in der Lynarstraße in Berlin Wedding schaffen in der Menschen zufrieden zusammenleben.

17.06.2019

Ein Haus wächst zusammen

Die Schlüsselübergabe zum Erstbezug in das HOLZHAUS Lynarstraße in Berlin Wedding ist schon eine Weile her. Knapp vier Monate. Man hat sich eingerichtet, den Kiez erforscht und vielleicht den ein oder anderen Nachbarn auf der Treppe getroffen. Doch irgendwas fehlte und da kam ein Sommerfest am Sonntag genau richtig. Auch die Bewohner*innen der ambulant betreuten Wohngemeinschaft aus dem Erdgeschoss, konnten am Fest teilnehmen. Sie erlebten die Gemeinschaft, von der sie täglich umgeben sind aus einer ganz neuen, aktiven Perspektive. Da wurde gelacht, erzählt und der Musik gelauscht.

Neben dem Trödelmarkt für Kinder- und Erwachsenensachen, lag der Duft von frischen Waffeln in der Luft, es gab Musik von Leuten aus dem Haus, Kinder die miteinander spielten und ganz einfach Nachbarn, die sich austauschten. Beste Gelegenheit einander kennenzulernen und für Menschen mit Demenz in eine bunte und lebendige Gemeinschaft eingebunden zu sein. Diese schönen Impulse werden sicher noch eine Weile nachwirken. Wenn Sie mehr zur ambulant betreuten Wohngemeinschaft in der Lynarstraße erfahren möchten, dann wenden Sie sich an Raico Pschichholz. Bildergalerie

Unter dem Leitbild der „Sorgenden Gemeinschaften“ soll ein möglichst flächendeckendes Netz aus professionell und ehrenamtlich organisierter Hilfe entstehen. Es bietet beispielsweise in der Wohngemeinschaft, älteren Menschen Hilfen bei der Alltagsbewältigung an, unterstützt ihre Mobilität, stärkt ihre sozialen Kontakte in die Nachbarschaft und in die direkte Wohnumgebung. Sie können somit am gemeinschaftlichen Leben teilhaben und werden in das gesellschaftliche und soziale Geschehen einbezogen.

Das genossenschaftliche Wohnen bietet Raum für:

  • Wohn-Cluster und Gemeinschaftsküche
  • Gewerbeflächen z.B. Kiezläden
  • Kindertagesstätte
  • Spielplätze
  • Begegnungsraum
  • Wohnen über den Flur
  • Außenflächen mit Tischtennis
  • Individuelle Terrassen im Staffelgeschoss
  • Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz
  • Diakonie-Station Mitte

Bitte spenden Sie für dieses Projekt

Diakonie-Pflege Verbund Berlin
Betreff  Spende Lynarstraße
IBAN   DE 19 1002 0500 0003 3565 00
BIC   BFSWDE33BER

Laut Bescheid vom 26.01.2018 des Finanzamtes I für Körperschaften sind wir als gemeinnützig anerkannt und berechtigt Spendenbescheinigungen auszustellen, die Sie steuerlich geltend machen können.